Nordic Walking Strecken in Waldbrunn sind wieder begehbar

Die UBW sind bei einer Pflegeaktion aktiv

Waldbrunn. (dl) Die Unabhängigen Bürger Waldbrunn (UBW) haben pünktlich zum Beginn der Walking und Wander-Saison mit körperlichem Einsatz und Baumschnittwerkzeug die Nordic Walking Strecken auf Waldbrunner Gemarkung gepflegt.

Aus Gesprächen mit der Bevölkerung, wie auch aus eigener Erfahrung, wurden die UBW auf den Handlungsbedarf aufmerksam gemacht. Mit der Übernahme der Pflege-Patenschaft für die Nordic Walking Strecken wurde bei einer ersten Begehung der Aufwand abgeschätzt.

Normen Schmitt beim Reinigen eines Schildes der schwarzen Strecke Sophia Lampe beim Reinigen eines Wegweisers der schwarzen Strecke Oliver Bender beim Reinigen eines Schildes der roten Strecke

Es war das Ziel, die Strecken mit den Anforderungsgraden blau, rot und schwarz noch vor Beginn der Saison in einen gut begehbaren Zustand zu versetzen. Ausgestattet mit Astscheren, Gartensägen und Beil, wurden die Wege freigeschnitten und von Hindernissen freigeräumt. Es musste leider auch festgestellt werden, dass einige Streckenabschnitte durch abgetrennte Äste und tiefe Furchen von der Holzernte in einen Hindernis-Parcours verwandelt wurden.

Bei diesem Einsatz wurden auch die blauen, roten und schwarzen Streckenschilder gereinigt. Fehlende oder nicht mehr lesbare Schilder wurden notiert und werden bei nächster Gelegenheit ergänzt.

Ein Teil der schwarzen Strecke verläuft auf dem Katzenpfad und dem Katzensteig. Hier konnten schon während des Einsatzes die ersten dankenden Worte für die Pflegemaßnahme von Wanderern und einer Schulklasse entgegengenommen werden. Bestärkt durch die Gespräche mit den Wanderern fiel das Fazit der Beteiligten durchweg positiv aus.